Sie befinden sich hier: Vera Tappe > Coaching > Coaching mit der Klopfakupressur >
 

Praxis für Coaching, Supervision, energetische Psychologie, Klopfakupressur, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie


 

 

Coaching mit der Klopfakupressur

Was wollen wir wirklich? Was sind unsere tiefsten Wünsche und Sehnsüchte? Was sind unsere heimlichen Träume? Was wollten wir als Kind schon werden?

Oder wissen wir es gar nicht. Spüren nur eine Unzufriedenheit mit dem bisher Erreichten. Merken, daß es da doch auch noch etwas anderes geben müsste.

Wishcraft und Klopfakupressur

Um dies herauszufinden kann ein Coachingprozess hilfreich sein. Ich arbeite gerne mit den Methoden von Barbara Sher: wishcraft , da diese einfach, erfrischend, witzig, immens aufschlussreich und sehr am Alltagsleben orientiert sind. Anhand von wunderbaren Übungen macht man sich – einzeln oder in der Gruppe – auf die Suche nach dem, was das Herz wirklich will. Alte Träume kommen ans Tageslicht, neue Ideen entstehen.
Wenn man endlich herausgefunden hat, was das Ureigenste ist, dann wird es spannend, denn dann geht es ans umsetzen. Vom Wunschtraum in die Realität.
Was ist, wenn ich zum Beispiel endlich herausgefunden habe, dass mein tiefster Wunsch ist,  Opernsängerin zu werden? Ein Riesenberg von ABERS türmt sich auf: zu alt, nicht gut genug, viel zu spät, keine Kontakte, Angst vor Auftritten etc. etc. Vor diesem Berg gehen die meisten in die Knie.
Aber es muss gar nicht die Opernsängerin sein. Vielleicht haben wir unser Leben lang im Angestelltenverhältnis gearbeitet und wollen uns endlich selbstständig machen. Endlich im Alter von über 40 Jahren oder älter all die gesammelte Erfahrung und das Wissen, was wir haben einsetzen: Etwas Eigenes, UNSER EIGENES machen. Vielleicht sind wir arbeitslos und wollen dies als Chance nutzen. Vielleicht haben wir gerade einscheidende Erfahrungen wie Krankheit, Trennung und Tod hinter uns und merken, dass sich etwas grundlegend in unserem Leben verändern muss. Veränderung macht meistens erst mal Angst, so dass sich die ganzen ABERS melden.

Nicht weil es schwer ist wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen ist es schwer!                                                    (aus M. Rampe)

Diese ABERS sind unsere Überzeugungen und Gedanken über uns selbst und die Welt. Gedanken lösen Emotionen aus. Und genau an dieser Stelle setzt EFT an. Denn man muss genauer hinschauen. Gedanken wie z.B. die oben beschriebenen "Aber" - Gedanken lösen erst mal eine Energieblockade aus und diese Energieblockade löst die Emotionen wie Angst, Schmerz, Unsicherheit etc. aus. Durch das Denken an das Problem/ Thema und das gleichzeitige Klopfen auf die Meridianpunkte wird diese Blockade gelöst. Manchmal dauert es nur Minuten, manchmal muss man sich durch diverse Schichten arbeiten

Affirmationen - Ziele
Auf diesem Hintergrund lässt sich auch gut erklären, warum die Arbeit mit Affirmationen oft nicht gelingt. Nehmen wir z.B. die positive  Affirmation: ?Ich bin erfolgreich. Ich habe es verdient erfolgreich zu sein?. Wenn Sie diesen Satz laut zu sich sagen, können Sie innerlich alle "Abers" die jetzt auftauchen hören und dies sind Ihre Erfolgs ? und Energieblockaden. Diese müssen erst aufgelöst werden, damit der Satz von Ihrem Inneren als wirklich wahr empfunden wird. Und erst dann können Affirmationen wirklich wirken.
Diese "Abers" sind ja meistens keine Überzeugungen, für die wir uns als Erwachsene mit allem Wissen das wir haben, entschieden haben, sondern in der Regel haben wir sie in unserer Kindheit gebildet oder vermittelt bekommen. Sie wirken in unserem Unterbewusstsein weiter mit einer erstaunlichen Macht. Man geht davon aus, dass unsere Persönlichkeit zum überwiegenden Teil (bis zu ca. 90%) durch unser Unterbewusstsein geprägt ist.

Der praktische Coachingprozess sieht so aus:
1. Herausarbeiten der ureigensten Träume
2. Alle Widerstände (Abers) herausfinden und mit der Klopfakupresur auflösen
3. Neue Ziele finden , konkretisieren und mit Klopfen mental und psychisch installieren.
4. Herausarbeiten der einzelnen Schritte
5. Umsetzungsmöglichkeiten der Schritte erarbeiten
6. dabei auftauchende Probleme und Ängste mit der Klopfakupressur behandeln
7. Zeitliche Planung
8. bei Bedarf weitere Bearbeitung mit Klopfakupressur falls im Prozess "Bremsen" auftauchen

Ich möchte Sie dabei begleiten herauszufinden, was sie wirklich wollen und mit ihnen alle Hindernisse, die dem entgegenstehen aufzulösen oder man könnte auch sagen zu erlösen. Denn diese Hindernisse sind alt und gehören nicht mehr in die Gegenwart. Leben findet jetzt statt.
Das was aus unserem Innersten – unserer Seele kommt – ist immer gut.